seb-tours
Türkeireisen für Geniesser  und Individualisten

Info und Buchungen: 
tel.:
089 54290538 

e-mail

Wandern? Genußwandern!

 

Genußwandern in Lykien
 

Genussw-karte• Olympos Nationalpark und Lykischer Weg
• Wanderungen von 3 - 4 Stunden
• antike Stätten und herrliche Küstenlandschaft
• Standorte: der Geheimtipp Çıralı und das malerische Ücagiz
• kleine Gruppen - maximal 12 Personen!

Wir wandern an zwei sehr verschiedenen Standorten an der Lykischen Küste. Zunächst sind wir zu Gast in der Bucht von Çıralı ca. 80 km südlich von Antalya. Die Lage ist einzigartig, denn Meer, Berge und Wälder harmonieren traumhaft miteinander. Hinzu kommt eine große Anzahl historischer Stätten, z.B. in unmittelbarer Nachbarschaft die Ruinen von Olympos.  Der zweite Standort ist Ücagiz, ein kleiner, malerischer Fischerort gegenüber der Insel Kekova. Hier erwarten uns excellente Wandermöglichkeiten durch uralte Kulturlandschaften zu antike Stätten garniert mit einer Bootsfahrt entlang der Insel Kekova an den Ruinen der versunkenen Stadt vorbei.

 

Preis pro Person:

 

Termine:

 

Leistungen:

1155.-€
im Doppelzimmer
Aufpreis für Einzelzimmer 145.-€

 

 

2017
29.04. - 08.05.
23.09. - 02.10.
07.10. - 16.10.

 

Flug:  München Antalya
(Preis für andere Abflughäfen oder bei eigener Anreise auf Anfrage)

1x Übernachtung mit F
8x Übernachtung mit HP
alle Transfers
Geführte Wanderungen laut Beschreibung
Deutschsprachige Reiseleitung

Anforderungen:
Kondition für einfache Wanderungen von 3-5 Std.max. Höhenunterschied
300m keine Schwindelfreiheit erforderlich

Teilnehmer:

 

 

 

8 - 12 Personen

 

 

 

Reiseablauf

1. Tag: Anreise
Flug nach Antalya.
Mit dem Taxi geht es zum Hotel nach Antalya. Je nach Ankunftszeit ist  zur Einstimmung noch ein Rundgang durch die Altstadt und zum Jachthafen möglich. Übernachtung in einem liebevoll restaurierten, osmanischen Haus - „Art Hotel Atelya“

2. Tag: Ulupinar - Chimäre
Gleich nach dem Frühstück geht es in einer 1 ½ -stündigen Fahrt nach Ulupinar, wo wir unsere erste Wanderung auf dem Lykischen Weg beginnen. Zunächst geht es auf einer Forststrasse gemütlich hinab bis zum Bach „Ulupinar Cayi“. Diesen überqueren wir, hoffentlich trockenen Fußes, um auf der anderen Seite auf einem schönen alten Pfad hinauf zum Sattel des „Yanardagi“ (dt. Feuerberg) auf ca. 300 m Höhe zu gelangen. Der erste Blick hinab auf die Bucht von Cirali – herrlich! Hier lodern auch schon die ersten kleineren Feuer aus dem Felsen. Nach einer kleinen Rast gehen wir durch blühenden Schopflavendel und gelbem Stechginster (natürlich nur im Frühjahr) hinunter zur eigentlichen Chimäre. Im Herbst blühen Alpenveilchen, Herbstzeitlose und Krokusse. Neben den vielen Feuerstellen sind hier die spärlichen Reste eines Hephaistos Tempels und einer christlichen Basilika zu bewundern. Nur noch eine viertel Stunde hinab zum Parkplatz wo uns Hasan mit dem Bus abholt und zu unserer Unterkunft fährt. 
ca. 8 km   ↑150 m  ↓300 m

3. Tag: Olympos
Am südlichen Ende der Bucht von Çıralı liegen die Ruinen der antiken Hafenstadt Olympos. Sie wurden in den letzten Jahren nur teilweise freigelegt. Ihre Lage im dichten Mischwald aus Pinien, Platanen, Lorbeer, Oleander und reichlich Schilf am kühlen “Akdere” Bach macht diese Wanderung besonders reizvoll. Nach ausgiebiger Besichtigung der Ruinenanlage kehren wir nach Cirali zurück.
ca. 6 km   

4. Tag: Ausflug zur Yayla Ücoluk
Mit dem Kleinbus geht es 30 km, davon 10 km auf einer holprigen Forststrasse, hinauf auf 1500 m nach Ücoluk zur Sommerweide von Ulupinar. Die Alm ist umschlossen von dichten Wäldern aus prächtigen Libanonzedern  und wuchtigen Wacholderbäumen. Hier blühen im Mai Pfingstrosen und gelbe Tulpen. Nach einer kleinen Wanderung ist dann der Hunger so groß, dass wir uns an Ahmets berühmter Grillplatte erfreuen. Ausgeruht und satt fahren wir wieder hinunter ans Meer zu unserer Unterkunft.

5. Tag: Melanippe – Leuchtturm von Gelidonya
Unser heutiges Ziel ist der Leuchtturm von Gelidonya. Wir fahren mit dem Kleinbus nach Adrasan und weiter über Karaöz nach Melanippe. Hier starten wir unsere Wanderung auf einer Forststrasse entlang der Steilküste. Nach einer guten halben Stunde erreichen wir einen schönen, stetig ansteigenden Pfad. Wir wandern ca. eine  Stunde durch den Kiefernwald hinauf zum Leuchtturm von Gelidonya. Eine Brotzeit  stärkt uns für den Rückmarsch zu unserer Bucht, wo wir noch eine Runde schwimmen können. Danach bringt uns Hasan nach Ulupinar zu einem Ausflugsrestaurant. Hier lassen wir uns köstliche Vorspeisen mit frischgebackenen Fladenbroten, Forellen und Wachteln schmecken.
ca. 8 km   ↑200 m  ↓200 m

6. Tag: Standortwechsel und kleine Rundreise
Am Vormittag besuchen wir den typischen Bauernmarkt von Kumluca. Hier kauft der Einheimische sein Obst, Gemüse, Fisch, Käse und sonstige Dinge des täglichen Bedarfs - z.B. eine Pluderhose. Sehr empfehlenswert, kein Touristennepp wie manch sogenannter Bazar. Am Nachmittag geht es mit dem Minibus weiter die Küste entlang nach Myra. Hier besuchen wir die lykischen Felsengräber, das gut erhaltene antike Theater. Nach dem Sightseeing setzen wir unsere Fahrt nach Kekova fort und quartieren uns im malerischen Fischerdorf Ücagiz ein.
 

7. Tag: Ücagiz - Simena
Nach einem kleinen Rundgang durchs Dorf und der Besichtigung der Ruinen von Theimussa wandern wir gemütlich zu unserem nächsten Ziel - Simena. Vorbei an wuchtigen, lykischen Sarkophagen, die malerisch zwischen uralten Olivenbäumen liegen, steigen wir auf die Zitadelle, die sich über dem heutigen Dorf Kale erhebt. Der Rundumblick von hier oben ist grandios. Nach der Besichtigung erfrischen wir uns mit einem kühlen Bier oder Ayran bis uns  Ali mit dem Fischerboot abholt und wieder nach Ücagiz bringt.
ca. 3 km   ↑70 m  ↓70 m

8. Tag: Ücagiz - Aperlai
Zunächst wandern wir eine Stunde lang durch ein bizarres Labyrinth von Kalksteinfelsen und gelangen schließlich auf uralte Kulturlandschaften. Terrassen und Grundmauern aus wuchtigen, behauenen Steinen zeugen davon, dass schon in der Antike diese felsige Gegend landwirtschaftlich genutzt worden war. Wir wandern durch Täler, auf denen Ziegen und Rinder grasen. Ab und zu sieht man hier auch Kamele, die von einem „Yörüken“ aus Tradition gehalten werden. Unser Ziel, die antike Stadt Aperlaie, erreichen wir nach ca. 3 Stunden. Auch hier haben die Lykier viele wuchtige Sarkophage hinterlassen. Nach einer kleinen Rast haben wir auch noch die Möglichkeit in der Bucht zu schwimmen. Ein kurzer Spaziergang zurück durch das Tal bringt uns zur Anlegestelle wo uns wieder Ali mit seinem Boot abholt. Natürlich erst nachdem wir ein kühles Bier getrunken und die weit bekannten Pommes vom „Yörüken Ramazan“ gekostet haben. Die Fahrt mit dem Boot geht entlang der Insel Kekova,  vorbei an den Ruinen  der versunkenen Stadt.
ca. 10 km   ↑100 m  ↓100 m

9. Tag: Hochland
Wir fahren mit dem Minibus nach Kaş (Kasch) zu einem Rundgang durch die malerischen Gassen dieses ehemaligen Fischerdorfes. Danach geht es hoch hinauf über den Taurus ins Hinterland zur Kleinstadt Elmalı. Unser Spaziergang durch das osmanische Städtchen endet bei Kaffee und Kuchen in einer typisch, türkischen Konditorei. Die Fahrt geht weiter nach Antalya zu unserem Hotel und dem letzten gemeinsamen Abend.

10. Tag
Rückflug
 

 

Inlineframe

 

Türkeireisen für Geniesser un Individualisten:                       © 2016 seb-tours         Impressum

LYKIEN:
Aktivurlaub Türkei: Trekking Lykischer Weg-OST
Aktivurlaub Türkei: Trekking Lykischer Weg-WEST
Aktivurlaub Türkei: Genuss-wandern in Lykien
Aktivurlaub Türkei: Berg-wandern in Lykien
Aktivurlaub Türkei: Wanderkreuzfaht
Aktivurlaub Türkei: Bergsteigen in Lykien
Aktivurlaub Türkei: Biking in Lykien
Aktivurlaub Türkei: MTB Lykienrundfahrt

BAFA SEE & WESTKÜSTE:
Aktivurlaub Türkei: Kultur-wandern 6
Aktivurlaub Türkei: Trekking im Latmos
Aktivurlaub Türkei: Eselwandern
Aktivurlaub Türkei: Karischer Weg

KAPPADOKIEN
Aktivurlaub Türkei: Wandern in Kappadokien
Aktivurlaub Türkei: Kleine Studienreise
Aktivurlaub Türkei: Bergsteigen in Kappadokien

KACKAR GEBIRGE & OSTTÜRKEI
Aktivurlaub Türkei: Alm-wander
Aktivurlaub Türkei: Trekking im Kackar
Aktivurlaub Türkei: Araratexpedition
Aktivurlaub Türkei: Ararat mit Ski